Freitag, 11. Oktober 2013

Schreiben in der Gruppe

Ich bin ja mittlerweile ein richtiger Fan der Schreib-Kurse der VHS Regensburg. Angefangen hat es dieses Jahr im Frühjahr bei meinem ersten Kurs - Eine Schreibwerkstatt, in der wir uns mit den Techniken des kreativen Schreibens beschäftigten.

Nun habe ich meinen zweiten Kurs begonnen. Das genaue Gegenteil des ersten! In diesem beschäftigen wir uns in den folgenden Wochen mit dem Handwerkszeug eines Schriftstellers.

Ich bin schon ganz gespannt, was ich in dieser Zeit produzieren werde.

Hier mein erster Text:

Unruhig wälze ich mich im Halbschlaf von einer Seite auf die andere. Irgendwas stimmt nicht, es riecht so komisch - vielleicht haben die Nachbarn mal wieder eine Pizza zu lange im Ofen gelassen? Aber doch nicht mitten in der Nacht, da schlafen die doch eigentlich auch wie die Murmeltiere. Dumpfes Stimmengewirr dringt wie durch eine Wand zu mir hindurch. Es kommt tatsächlich durch die Wand - es sind die Stimmen meiner Nachbarn. Leicht spüre ich nun bereits ihre Panik.

Und plötzlich bin ich hellwach! Es stimmt tatsächlich was nicht! Ich springe aus dem Bett, lande unsanft auf dem Teppich, laufe zur Tür, reiße sie auf und stehe nun vor ihnen. Verängstigte Gesichter starren mich an. Feuer!! Wo sollen wir hin?

Mein erster Impuls ist, ich springe aus dem Fenster. Ich zwinge mich zur Ruhe - konzentrier dich und denk nach. Hat schon jemand die Feuerwehr angerufen schreie ich den Mann neben mir an. Schreckgeweitete Augen und ein angstvolles Nicken sind seine Antwort. Gut. Sehr gut. Dann müssen wir nur so lange überleben bis sie da sind, um uns zu retten. Ich blicke ins Treppenhaus - wohin ich schaue nur Flammen und Rauch. Beißender, ekelhafter Rauch, der mir in die Nase steigt und droht meine Sinne zu benebeln. Ich trete zurück, lehne mich an die Wand, atme ein paar Mal tief durch und merke, dass meine Gedanken aufhören zu rasen.

Aufs Dach! Na klar, das ist die einizge Lösung. Wir müssen nach oben und darauf hoffen, gerettet zu werden, bevor die hungrigen Flammen auch noch den Rest des Hauses in sich verschlungen haben. Wir müssen aufs Dach - rufe ich.

Einstimmiges Nicken. Und schon beginnt das panische Geschubse in Richtung Treppenstufen, jeder will nach oben.

(Übung: Stilmittel, den Leser in die Geschichte holen)